Aloe Vera Gel mit Hyaluron von DANAVIGNE

Produktdetails:

Dieses Aloe Vera Gel mit Hyaluron soll gut sein für trockene Haut, bei Sonnenbrand , Insektenstichen und einen Anti-Aging Effekt haben. Es fördert die Regeneration der Haut, verbessert die Elastizität. Auch soll es nach einem Sonnenbad die gereizte Haut kühlen, beruhigen und pflegen. Hyaluron verhilft der Haut Feuchtigkeit zu speichern zudem wirkt es entzündungshemmend und antioxidativ.


Das soll sehr schnell in die Haut einziehen, bildet keinen Fettfilm. Es ist wohl für jeden Hauttyp geeignet, besonders Ideal jedoch für sensible und trockene Haut sowie für fettige und unreine Haut.

Hergestellt wird dieses Gel in Österreich. Es ist tierversuchsfrei, wurde dermatologisch entwickelt und ist frei von Mikroplastik.
Auch ist es frei von Parabenen, Mineralölen, Silikonen, Konservierungsstoffen und anderem.

Anwendung:

Das Aloe Vera Gel kann täglich oder nach Bedarf sparsam aufgetragen werden. Am besten auf die gereinigte Haut und dann kurz einmassieren.
Es ist geeignet als Bodylotion und Gesichtscreme für die tägliche Anwendung als Anti-Aging und Feuchtigkeitspflege.

Als After-Sun kühlt und beruhigt das Gel die strapazierte Haut, vermindert Rötungen und beschleunigt die Regeneration der Hautzellen.

Bei Insektenstichen lindert das Aloe Vera Gel den Juckreiz, kühlt und beruhigt den Stich.

Fazit:

Ich habe das Aloe Vera Gel nun mehrere Tage getestet und ich bin sehr zufrieden. Mit anderen Bodylotions hatte ich immer so ein “Schweregefühl” auf der Haut, oft hat es länger gedauert bis es eingezogen ist, etc.
Das ist mit diesem Gel definitiv nicht der Fall. Es zieht sehr schnell ein, spendet aber definitiv ausreichend Feuchtigkeit – ich habe zum Teil sehr trockene Haut, und mein Hautbild hat sich verbessert. Auch die Haut hat sich danach sehr weich aber elastisch angefühlt. Wie gut es als Anti-Aging wirkt kann ich jetzt nach einigen Tagen testen noch nicht sagen, aber ich hatte zumindest direkt nach der Anwendung das Gefühl das die Haut straffer wirkt.

Auf Sonnenbrand und Insektenstichen konnte ich das Aloe Vera Gel nicht testen, da leider die falsche Jahreszeit dafür ist. Jedoch hatte ich mich sehr leicht am Backofen verbrannt (war nicht viel schlimmer als ein starker Sonnenbrand) und da hat das Gel die Stelle auf jeden Fall gekühlt.

Das einzig nicht so positive an dem Aloe Vera Gel ist für mich, dass es als Inhalt auch Parfum hat. Es ist von den anderen Inhaltsstoffen ganz gut, es ist frei von vielen schlechten Stoffen. Das Parfum kann halt für sehr empfindliche Haut zu allergischen Reaktionen führen. Ohne dem Parum würde das Aloe Vera Gel vermutlich den angenehmen Duft verlieren, da ist halt die Frage was einem wichtig ist.

Extra erwähnenswert:

Sehr positiv möchte ich noch erwähnen, dass das Gel sowie auch die Verpackung in Österreich und Deutschland hergestellt wird – das macht die Produktion dafür natürlich teurer und somit den Verkaufspreis, dafür entfallen die langen Transportwege was für unser Klima natürlich nur vorteilhaft ist. Wenn die Firma dann vielleicht noch auf andere Behältnisse als Plastik umsteigt oder recyceltes Plastik dafür verwendet, wäre ich zu 100% ein Fangirl. 😄

Ich durfte dieses Produkt kostenfrei testen. Dafür möchte ich mich bedanken.

Hier geht es zu meinen anderen Produkttests.

Beitrag erstellt 36

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben